Der hohe Standard von Sicherheit der Schweiz ist ein Kapital, das wir zugunsten unserer Kinder verwalten.

 Gerade bei uns in Basel hilft es, gut verdienende und versteuernde Unternehmen und Arbeitskräfte anzusiedeln.

Das Geheimnis von Sicherheit sind klare Spielregeln für alle. Sie aufzustellen benötigt Geist. Sie durchzusetzen kostet Geld.

Wer Spielregeln schon als Kind begreift, bewegt sich ein ganzes Leben lang freier. Vor allem konfliktfreier.

Jugendliche sind nicht blöd. Die Grenzen, die wir setzen bei Gewalt, Alkohol, Drogen und Littering, müssen deshalb klar und durchsetzbar sein.

Gute Spielregeln dringen auch schneller zu Menschen vor, die aus anderen Kulturen zu uns kommen. Sie fördern Integration. Und verhindern Parallelgesellschaften.

Faire Spielregeln fördern sozialen Ausgleich: Weil bei uns Reich und Arm weniger auseinanderklaffen, gibt es auch weniger Übergriffe als anderswo.

Gerade als Liberale wünsche ich mir eine klare Basis für Recht und Ordnung. Jedoch eine, die meine Freiheit mehr schützt als einengt.

Gerade als Liberale verstehe ich unter Sicherheit nicht nur Überwachung, Gesetze und deren Vollzug, sondern zuerst einmal Nähe und Vertrauen der Menschen untereinander. Von Kindsbeinen an.

Gute Beispiele für sicheres Zusammenleben finden Sie hier:

Gibt es eine Lohn- oder Einkommensschere in der CH?

Werden die Reichen immer reicher?

«Die soziale Ungleichheit hat sich verschärft»